Menü einblendenMenü einblenden

Hoffmann & Hoffmann - Neue Geschäftsfelder

Aus dem Marktblatt vom 18.04.2018

Wir sprachen mit Horst Hoffmann in Holzgerlingen über die Hoffmann & Hoffmann Dienstleistungsgesellschaft über das Leistungsspektrum.

Herr Hoffmann, wenn man Ihren Namen hört, dann fällt vielen unserer Leser sofort Die Helfende Hand, „Der Umzugsservice“ ein. Wie wir bereits lesen konnten, gibt es Neues zu berichten.

„Ja, nach nunmehr fast 12 Jahren haben sich meine Frau Marina Hoffmann und ich nach reichlich vielen Überlegungen darauf verständigt, dass wir diese Sparte aufgeben werden. Der Umzugsmarkt ist ja seit Jahren in Unruhe und eine Besserung ist nicht in Sicht. Nach zahlreichen Gesprächen haben wir uns dann entschlossen, das Geschäft an die Firma Derichsweiler Umzüge zu übergeben. Dies haben wir dann auch zum 31.12.2017 getan und somit lebt aber auch der Name „Die Helfende Hand“ weiter - mit einem größeren Background und mehr Möglichkeiten. Wir sehen Die Helfende Hand bei Herrn Utz Derichsweiler in guten Händen und freuen uns mit ihm.”

Wie viele unser Leser wissen, sind Sie beide ja bereits vor Jahren in das Entsorgungsgeschäft eingestiegen und haben vom Mini Mulden Express nach der Übernahme von Sabasch Containerdienst, erfolgreich Fuß in der Branche gefasst. War das spontan oder was trieb Sie an?

„Als Visionär habe ich bei einen meiner Reisen als Havariekommissar im Norddeutschland eine Mini Mulde gesehen und wusste sofort, das Segment fehlt hier in der Region. Ganz ohne große Werbung sind wir dann im Jahr 2015 eingestiegen und haben die Ausbildung und Weiterbildung zum zertifizierten Entsorgungsfachbetrieb absolviert und uns dann mit dem Zukauf des Containerdienstes Sabasch gänzlich neu aufgestellt. Dies war nur möglich mit dem Wissen um den Verkauf Der Helfenden Hand. So haben wir also die gewonnene Zeit genutzt um ums weiterhin als Containerdienst in der Schönbuchlichtung zu präsentieren. Der Erfolg gab uns recht.”

Wozu brauche ich einen Entsorgungsfachbetrieb? Wenn ich eine ganzes Haus umbauen möchte oder abreißen will, sind Sie dann der richtige Ansprechpartner wenn es um die Entsorgungsfragen geht?

„In Bezug auf die ständig sich ändernde Abfallverordnung geht es ohne regelmäßige Weiterbildung auf dem Sektor gar nicht mehr. Wir beraten nicht nur die Privatperson, sondern halten nach Auftragserteilung auch die Dokumentation vor. Jeder, der auch nur einmal auf einem Wertstoffhof war, der erahnt schwerlich die Komplexität um das Thema Abfallentsorgung. Bereits im privaten Bereich stellen sich einige Hürden auf, die sich im gewerblichen Bereich dann zu einem kostenintensiven Aspekt entwickeln kann. Wir beraten gerne jeden Kunden vor Bau- / Umbaubeginn direkt vor Ort im Objekt und wir beurteilen unter Berücksichtigung von Kosten den tatsächlichen Aufwand. Das spart Kosten und wir haben letztlich einen zufriedenen Kunden, der uns gerne weiter empfiehlt.”

Mini Mulde oder Container? Wo liegt der Unterschied und welche Möglichkeiten haben die Kunden diese zum Einsatz zu bringen?

„Wer eigentlich nur ein Badezimmer oder einen mit Fliesen ausgelegten Flur renovieren möchte, der braucht für diese kleine Menge auch nur eine kleine Mulde. Zudem ist diese Variante sehr gut, wenn die Zuwegung eine Zufahrt mit einem LKW von einer Breite von 2,5 Meter nicht zulässt. Wer will schon gerne seinen Bauschutt über eine längere Wegstrecke tragen? Hier haben wir für die Entsorgung der verschiedenen Baumaterialien auch die richtige Mulde. Wenn unsere Kunden ganze Umbauten, also auch ganze Steinwände als Beispiel entsorgen wollen, greifen sie bei ausreichenden Platzverhältnissen auf einen LKW Absetzcontainer zurück. Selbstverständlich können sich unsere Kunden im privaten aber auch im gewerblichen Bereich voll und ganz auf unsere Beratung für die richtige Wahl verlassen. Wir kümmern uns auch um eine Stellgenehmigung der Stadt bzw. der Gemeinde. Wer im öffentlichen Raum eine Mulde oder Container abstellen möchte oder muss, benötigt eine solche.”

Herr Hoffmann, Sie sagten das Sie als Havariekommissar unterwegs sind; ein weiterer Betriebszweig von Ihnen? Was verbirgt sich hinter der Bezeichnung Havariekommissar?

„Ja, das werde ich öfter gefragt. Als Havariekommissar sind Sie Sachverständiger für Transport-, Lager-, Güter-, Verpackungs- sowie Umzugsschäden. Zudem begleiten wir in einem deutschlandweiten Netzwerk als Trainer & Berater für Ladungssicherung im Land und Seeverkehr, einige Firmen, die Container- & LKW Verladungen für Übersee oder kombinierten Verkehr stauen bzw. laden. Wir beraten und kontrollieren die Ladungssicherung, begleiten auf Wunsch diese Verladekontrollen und schulen und trainieren viele Handwerker im Bereich der Ladungssicherung. Hierzu bieten wir auch hier in unseren Geschäftsräumen einen LASI Shop, der neben einer persönlichen Beratung auch geprüfte Zurrmittel bietet. Das ist wichtig, da falsche oder keine Ladungssicherung heute mit Punkten für den Fahrer und Fahrzeughalter sowie Bußgeldern geahndet werden.”

Nun haben Sie uns, Herr Hoffmann, einen guten Überblick über das Leistungsspektrum der Hoffmann & Hoffmann Dienstleistungsgesellschaft gegeben. Ist der Standort in der Rudolf-Diesel-Straße dazu ausreichend?

„Wie einige andere Unternehmen haben auch wir Veränderungswünsche, um uns auf die Zukunft einstellen zu können. Wir haben einen angemieteten Lagerplatz für unsere leeren Container und sind auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Leider hat die Stadt Holzgerlingen für uns kleinen Betriebe zur Zeit keinen Platz, um die notwendigen Investitionen zu tätigen. Aber wir sind mit einigen im Gespräch und wir wir es aus der Geschichte kennen, am Ende wird alles gut. Wir freuen uns natürlich, wenn wir hier Unterstützung auch von Privat erfahren würden, keine Frage.”

Letzte Frage: Bilden Sie aus?

„Zur Zeit nicht, aber wenn wir die Standortfrage geklärt haben, dann werden wir uns wieder wie bei Der Helfenden Hand um die Ausbildung junger Menschen kümmern.”

Vielen Dank für die ausführlichen Informationen und Einblicke in Ihre Firma ...!